Hauptamtliche Mitarbeiter

Jugendreferent Christian Wellensiek

Ich bin Welle und arbeite seit März 2019 als Jugendreferent im Kirchenkreis Herford. Vorher habe ich für einige Jahre als Jugendreferent im Kirchenkreis Vlotho und als Schulsozialarbeiter an der Erich-Kästner-Gesamtschule in Bünde gearbeitet.

Im CVJM Ennigloh begleite ich den Mitarbeitendenkreis (MAK) und berate den Vorstand bei der Leitung und Organisation des Vereins.
Außerdem bin ich Ansprechpartner für alle Gruppenmitarbeitenden und kümmere mich um Aus- und Weiterbildungen (Basiskurs, Kurse in Oldau, Gitarrenarbeit, etc.)
Ich leite außerdem den Wegweiser-Gottesdienst in der Kreuzkirche.

Außerhalb von Ennigloh begleite ich die Arbeit in den anderen CVJM-Ortsvereinen der Region Bünde-West und leite Freizeiten und Aktionen.

Darum mache ich diesen Job:
Ich selbst habe im CVJM als Kind und Jugendlicher viel gelernt. Das hat mich geprägt. Viele Freundschaften sind entstanden. Im Jungscharzeltlager habe ich zum 1. Mal von Jesus Christus gehört und das hat mich begeistert und bis heute nicht mehr losgelassen.

Gemeindepädagogin Ulrike Jaeger

Ich bin Uli und arbeite als Jugendreferentin seit September 1994 im Ev. Kirchenkreis Herford. Seit November 2014 arbeite ich mit einer halben Stelle im TimeOut des CVJM Ennigloh, Bünde-West. Mit der anderen halben Stelle bin ich der Region Bünde-Ost tätig, in dem Gemeindebezirk Dünne und ich leite das Internationale Jugendworkcamp Bünde-Belarus seit 1996.
 
Im CVJM Ennigloh bin ich im TimeOut, für die OT Ansprechpartnerin, zuständig für die Freitags-OT, sonntags im Wechsel im Team beim E.I.S: und in der OT. Des weiteren arbeite ich im Team mit ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden, an CVJM - Aktionen und an SPECIAL;s  in der OT oder bei den Ferienspielen mit.
(siehe auch unter Team-Arbeitsbereiche bei Manus „Vorstellung“)
 
In den Ferien leite ich das Internationale Jugendworkcamp 3 Wochen in Belarus. Ziel ist die Völkerverständigung, Friedens- und Versöhnungs-
arbeit. Durch humanitäre Einsätze mit Jugendlichen beider Länder, bei alten, hilfsbedürftigen und kriegsüberlebenden Menschen, erreichen wir dieses Ziel. In der Begegnungswoche im Herbst reflektieren und intensivieren die Jugendlichen die Projektarbeit in Bünde.
 
Darum mache ich diesen Job:
Als Kind bin ich in einem sehr kleinen Dorf groß geworden, in dem fast ein Drittel der Bewohnerinnen und Bewohner meine Familie war. Das ist sicher ein Grund, warum ich immer Kontakt über die eigene Dorfgrenze hinaus gesucht habe. So führte mich mein Weg schon sehr früh über die Jungschar, CVJM-Gruppen, Freizeiten zu Basar-Aktionen. Ein sozial-diakonisches Handeln prägt meinen Glauben bis heute und ist für mich untrennbar mit der christlichen Botschaft verwurzelt. 

Dipl.-Sozialpädagogin Manuela Müller-Riepe

Hallo, ich bin Manu und arbeite seit 1987 in der Jugendarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Herford. Seit September 2005 bin ich Mitarbeiterin im TimeOut mit einer aktuellen Stundenanzahl von 9 Stunden. Außerdem arbeite ich noch mit 5 Stunden im Mädchentreff Herford (CVJM Herford-Stadt/ToTT) und mit einer kleinen Stundenanzahl als Gleichstellungsbeauftragte des
Ev. Kirchenkreises Herford.
 
Im Timeout bin ich schwerpunktmäßig zuständig für die Klassen-AG (in Kooperation mit der Gesamtschule), die Koordination und Gestaltung der Ferienspiele, die Mitarbeit beim Weltkindertag, beim Kindertag im Steinmeisterpark vor den Sommerferien und beim Mädchentag im Herbst. Unterstützt werde ich bei diesen Aktionen häufiger von haupt- und ehrenamtlich  Mitarbeitenden.
Ansprechpartnerin bin ich auch für das von Laura gestaltete HipHop-Angebot und den von Melanie in Zukunft  geleiteten Sprachkurs für Mädchen und Frauen, der hoffentlich in Bälde starten kann.
Uli und ich sind im Wechsel für die Betreuung des Sprachkurses zuständig.
 
Team-Arbeitsbereiche:
Im Team mit Uli und ehrenamtlichen Mitarbeitenden gestalten wir Kulturabende, Familientage, Tage der Offenen Tür, einen Kinderfaschingsnachmittag, die Last-Minute-Weihnachtswerkstatt,
den Lebendigen Advent im TimeOut und andere „Events“.
 
Darum mache ich diesen Job:
Nach der Konfirmation wurde ich mit einer Freundin zusammen Kindergottesdiensthelferin; hatte viel Spaß bei der Mitgestaltung von Gemeindefesten und arbeitete bei Kinderbibelwochen mit.
Auf dieser ehrenamtlichen Basis war ich sehr lange unterwegs, um dann auch gerne als hauptamtliche Mitarbeiterin bei „Kirchens“ einzusteigen.
 
 
 
 

Ihre Ansprechpartner

Christian Wellensiek (Welle)
Ulrike Jaeger
Manuela Müller-Riepe